Kennen Sie die Grützen?

 Godziny skupu zbóż:

Od dnia 26.08.2019 roku skup rzepaku i zbóż będzie prowadzony od godz. 8:00 do godz. 16:00 tylko i wyłącznie w dni robocze.

W naszym Sklepie Rolniczym oferujemy do sprzedaży nawozy w atrakcyjnych cenach .

 

  ZAPRASZAMY

Öffnen

Rejestracja użytkownika

*
*
*
*
*
*

* Pola wymagane.

Kennen Sie die Grützen?

Grütze sind die Körner die nach dem Kochen zum Verzehr geeignet sind.
Grütze wird vor allem in Polen, in der Ukraine, in Weißrussland und Litauen und im begrenzten Umfang auch in Russland gegessen.
Die entwickelten europäischen Ländern essen keine Grütze, ihnen reicht Reis und Nudeln aus.
Unsere Vorfahren haben Grütze lange bevor Kartoffeln gegessen. Die Grütze ist in unserem Klima nahrhaft, weil im Korn gibt es alles, was zum Wachsen eines Keims erforderlich ist.
Besonders in Winter ist die Grütze ein wertvoller Nahrungsmittel. Machen Sie eine Probe. Anstatt von belegten Broten essen Sie zum Frühstück Gries. Es ist besonders wichtig für die Kinder, die zu Schule gehen. Grieß ist das warme Essen, das das Kind schnell essen wird. Am besten ist es den extraschnellen Grieß zu kochen.

In Polen wird Grütze aus folgenden Getreide gemacht:
Weizen:                                
•    Gries
Gerste:
•    Gerstenkorn
•    Landgrütze
•    Masurische Grütze
•    Perlengrütze
Buchweizen:
•    Gebrannte Buchenweizengrütze
•    Nicht gebrannte Buchenweizengrütze – Krakauer Grütze
Hirse:
•    Hirsegrütze

Die einfachste Form von Grütze ist die Gerste. Es ist der Korn von geschlagenen Gerste. Wenn es grob geschnitten wird, so haben wir Landgrütze. Wenn es fein geschnitten wird, so haben wir Masurische Grütze. Wenn es in den Walzen geschliffen wird, haben wir die Perlengrütze, die aus kleinen weißen Perlen besteht.

Buchweizengrütze und Hirsengrütze sind die geschnittenen Samennüsse.