Mehl für hausgebackenes Brot

 Godziny skupu zbóż:

Od dnia 26.08.2019 roku skup rzepaku i zbóż będzie prowadzony od godz. 8:00 do godz. 16:00 tylko i wyłącznie w dni robocze.

W naszym Sklepie Rolniczym oferujemy do sprzedaży nawozy w atrakcyjnych cenach .

 

  ZAPRASZAMY

Öffnen

Rejestracja użytkownika

*
*
*
*
*
*

* Pola wymagane.

Mehl für hausgebackenes Brot

Auf dem polnischen Markt können wir immer häufiger Mehl für das hausgebackene Brot kaufen. Am besten ist es selbst eine Mehlmischung für das Brot zu machen, in den vorstehend genannten Verhältnissen (1/3 Roggenmehl und 2/3 Weizenmehl). Wenn man das Brotmehl kauft, soll man auch auf den Typ achten.

Roggenmehl für Brot sind:
- Typ 2000 sehr grob und dunkel,
- Typ 1400 dunkel mittelgroß,
- Typ 720 (750)  mitteldunkel, klein,
- Typ 580 sehr hell und fein,

Weizenmehl für Brot sind:
- Typ 1850 ,Graham, sehr grob und dunkel,
- Typ 850/750  typisches Brotmehl mittelhell und fein,
- Typ 500 Brötchenmehl, sehr hell und fein,

Wenn man eine Mischung macht, soll man die dunklen Mehlarten mit den dunklen verbinden und die hellen mit den hellen. Das ist wichtig, weil die dunklen Mehlarten grob sind und die weißen sehr fein. Wenn man ein grobes Mehl mit dem feinen verbindet wird das Brot ungleichmäßig sein.
Also, wir verbinden:
• Roggenmehl 2000, 1400 mit Weizenmehl 1850.
• Roggenmehl 720 mit Weizenmehl 750, 850.
• Roggenmehl 580 mit Weizenmehl 500.

Für die saure Mehlsuppe verwenden wir das Roggenmehl vom Typ 2000.
Für die den weißen Borschtsch verwenden wir das Roggenmehl vom Typ 1850.